Wenn Ihnen die Trauer die Sprache verschlägt,
übernehme ich für Sie das Wort

Trauerreden

Zu Beginn verlese ich meistens ein Gedicht, welches passend zum Leben des Verstorbenen von mir aus meinem großem Gedichts-und Geschichtenrepertoire ausgesucht wurde. Dieses Gedicht sowie die von Ihnen ausgesuchten Musikstücke bilden den Rahmen der Gedenkfeier. Wichtige Daten und Fakten, wie Geburtstage, Urlaube, Geburten der Kinder, Erlebnisse mit besten Freunden, aber auch Schicksalsschläge, werden in die Rede eingefügt. Noch einmal die Daten, die das Leben des Verstorbenen ausgemacht haben und die dieser in der Erinnerung der Hinterbliebenen hinterlässt, zu benennen, halte ich für wichtig und unerlässlich. Selbstverständlich biete ich ebenso Gebete, Fürbitten oder den letzten Segen als zusätzlichen Bestandteil der Rede an.

Ich gestalte den Abschied eines Menschen so würdevoll und ehrlich wie möglich, dabei dürfen auch humorvolle Anekdoten aus dessen Leben nicht zu kurz kommen. Denn trotz aller Trauer und dem tiefen Schmerz, den ein Verstorbener oft hinterlässt, sollte dennoch die Erinnerung an die humorvollen Momente im Leben des Verstorbenen nicht verloren gehen. Den Verstorbenen vor Ihrem inneren Auge so liebevoll und ehrlich wie möglich erscheinen zu lassen, ist mir ein ehrliches Anliegen. Sie erhalten von mir am Tag der Gedenkfeier- zumeist Trauerfeier genannt - einen schriftlichen Leitfaden über den Ablauf der Gedenkfeier. Dieser beinhaltet alle in meiner Rede enthaltenen Gedichte, Lieder, Gebete oder Segenswüsche. Somit haben Sie für später eine Erinnerung an die Abschiedsfeier in den Händen und können alles noch einmal nachlesen. Auf Wunsch gestalte ich zusätzlich Rituale (Zettelbotschaften, Klangschale, o.ä.), die dann am Tag der Gedenkfeier angewandt werden.

Gebete z.B

Fürbitte z.B

Trostworte © 2014 | Claudia Mihm | Impressum
Design & Umsetzung René Wermke